Nach Lockdown: Alle Zoos schließen? | STRG_F

⚠️ Triggerwarnung: Der Film enthält Aufnahmen toter Tiere und Aufnahmen, die zeigen, wie ein Tier seziert wird. ⚠️
Timecodes: 5:23-5:27 ; 7:23-7:50 ; 9:48-10:18
Zoos haben in Deutschland jährlich mehr Besucherinnen und Besucher als alle Fußballstadien zusammen.
Mit Ausnahme des Coronajahrs 2020 war diese Tendenz in den vergangenen Jahren sogar steigend. Seit langem gibt es in den Zoos große Bemühungen um bessere Tierhaltung, eine, die möglichst natürlich ist, doch dabei stoßen die Macher:innen und Mitarbeitenden auch an ethische Grauzonen, z.B.:
Welche Bedürfnisse und Rechte haben Publikumsmagneten wie Eisbären oder Menschenaffen und kann man ihnen überhaupt jemals in Gefangenschaft gerecht werden? Welchen Beitrag zum Artenschutz leisten die Zuchtprogramme der Zoos wirklich? Und wie darf man etwa mit Jungtieren verfahren, für die es später keinen Platz mehr geben wird? Tine Seidemann hat deutsche und dänische Zoos besucht, um zu verstehen, wie das System Zoo funktioniert und stellt die Frage: Brauchen wir Zoos oder sollten wir sie abschaffen?
Ein Film von Tine Seidemann
Kamera: Nicole Foltys, Henning Wirtz, Jan Littelmann
Schnitt: Bine Pufal, Jan Littelmann, Sarah Steffen
Mischung: Sven-Eric Goda
Grafik: Oliver Ende
Redaktion: Salome Zadegan
-------------------------------------
Jeden Dienstag!
Ihr habt Themenvorschläge? Schreibt uns an: strg_f@ndr.de
Ihr wollt nichts verpassen?
Abo: tinyurl.com/strg-f​​
Twitter: STRG_F​​
Instagram: strg_f​​
Facebook: strgfofficial/​​
Wir sind Teil von funk! Mehr Infos gibt's unter:
DEflow: deflow.info​​
Web-App: go.funk.net​​
Facebook: funk​​
Impressum: go.funk.net/impressum

Video herunterladen

Aufrufe
341,681

KOMMENTARE

  • Im vergangenen Jahr hat Tine eine Doku über das System Zoo gemacht. Darin noch mal andere Aspekte zum Thema. Ihr könnt die in der ARD Mediathek schauen: www.ardmediathek.de/ndr/video/45-min/das-system-zoo/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS8zMGYxZTE5My01Yjc0LTRjZDUtOGY5MS02ZjgyYmUzZjE0NmE/ Und hier natürlich die Musikliste: 0:03-0:23 Odyssey - Nicolas Boscovic, Tom Hillock 0:25-0:45 Odyssey - Nicolas Boscovic, Tom Hillock 0:45-1:49 Vivace - Nicolas Boscovic, Tom Hillock 3:05-4:02 Cave - Kamal David Kamruddin 4:56-5:30 Awakening - Jim Persons 5:34-5:57 Cave - Kamal David Kamruddin 5:58-6:13 Awakening - Jim Persons 10:50-12:07 Everlong - Harry Valentine, Liam David Quinn 13:50-14:59 Humans - Jonathan David Cotton, Ben Niblett 16:21-17:07 Cave - Kamal David Kamruddin 17:07-17:39 Awakening - Jim Persons 19:02-19:22 Reflector - Nicolas Boscovic, Tom Hillock 20:45-21:02 Vivace - Nicolas Boscovic, Tom Hillock 22:14-22:33 Cave - Kamal David Kamruddin 23:11-23:26 Humans - Jonathan David Cotton, Ben Niblett

    STRG_FSTRG_FVor Monat
    • Wewep

      JWJWVor 23 Tage
    • @Isi bell ja und die vom NDR ist auch schon 1 Jahr alt. Mir kam das hier alles sehr bekannt vor.

      ElementalityElementalityVor Monat
    • Also da ist wirklich einfach die ndr Doku recycelt worden

      Isi bellIsi bellVor Monat
    • Ich denke, die lösung sind große naturparks, die aber umzäunt sind, wie zb das bärenland oder manche große wildparks and manche naturschutzgebiete. So können die wildtiere dort artgerecht leben und sich ausleben, ohne dass sie in wohngebiete kommen können und ohne dass die landwirtschaft beeintröchtigt wird. Durch sichere zöune könnten die naturschutzgebiete auch besser vor randalierrn geschützt werden und auch seuchen wie die schweinepest würden besser aufgehalten, weil die guten zäune niemanden durchließen, auch keine kranken schweine. So würden sich krankheiten besser eindämmen lassen und wälder besser schützen. Ich bin daher dafür, große naturstücke einzuzäunen, notfalss vebunden durch korridore, die ebenfalls eingezäunt sind, damit die natur ihen sicheren platz hat, sicher vor uns menschen, und sicher auch davor, von a wohnern oder landwirten als gefahr gesehen zu werden. Überhaupt sollten die naturstücke besser geschütutzt werden, und zwar sowohl die naturschutzgebiete als auch wälder und andere noch natürliche gebiete, damit sie nicht auch noch verschwinden oder verschmutzen. Wildparks mit großem auslauf sind auch besser als enge zoos. Ich denke auch, dass zoos mehr in richtung zuchtprogramme zur auswilderung eformiert werden sollten und auf alle fülle nur artgerechte halteung habe dürfen sollten. Noch ist in deutschen zoos viel zu wenig raum für zb bären erlaubt, dagegen sollte es gesetze geben. Wisente, bären und wölfe könnten in weitläufigen großzügigen eingezäunten naturschutz waldgebieten aufblühen, ohhne gestört oder als gefahr gesehen zu werden,

      Hermione3 MüllerHermione3 MüllerVor Monat
    • Wie kann man sowas machen😪

      Butterfly23Butterfly23Vor Monat
  • hmm, ich hätte mir noch gewünscht, mehr aus der Perspektive der Zoo-Gegner zu hören. So war das aus meiner Sicht sehr viel nur von den Zoo-Befürwortern :/ Das hat mir dann leider kein sehr ausgewogenes Bild über das für und wider gegeben.

    2Happyor2Sad2Happyor2SadVor 6 Stunden
  • Was ich mich bei der Giraffe gefragt habe, wie kommt es dazu, dass man nicht genug Platz hat? Die Tiere im Zoo vermehren sich ja nicht völlig unkontrolliert und meiner Meinung nach ist ein Mensch, der sich ein Tier anschafft, dafür verantwortlich für dieses zu sorgen bis es alt ist und stets zum besten des Tieres zu handeln. Dazu gehört auch, dass man Nachwuchs einrechnet und Platz für diesen hat. Trotzdem ist es besser ein Tier was getötet werden muss zu verfüttern und offen damit umzugehen als es einfach „verschwinden zu lassen“

    HirnfrostHirnfrostVor 13 Stunden
  • Ich war früher Tierrechtsaktivist und muss sagen gut recherchiert. konnte was lernen

    Dominik KyonDominik KyonVor Tag
  • "zumindest einigermassen" sich wohlfühlen xD

    LangschwertBlitzLangschwertBlitzVor Tag
  • die frage ist ne lachnummer, das eine argument vom Arterhalt für seltene Spezies ist ganz neutral gesehen auch nur Heuchlerei und "greenwashing" weil die Menschheit teils gezielt die Spezies ausgerottet hat und weiterhin tut, also Schluss mit zoos, die kids sollen Dokus kucken da sehen sie dann auch das ein tier in Freiheit keine kreise läuft oder mit dem kopf hin und her wackelt.

    LangschwertBlitzLangschwertBlitzVor Tag
  • Ich gehe nicht in Zoos und esse auch kein Fleisch. Ob pro oder Contra Zoo besser ist...in Corona Zeiten sind wir zeitweise an einigen Orten eingesperrt gewesen. Stellt Euch vor, Ihr seid 24/7 eingesperrt und werdet jeden Tag von Menschengruppen begafft. Ihr könnt nirgendwohin fliehen. Wenn Ihr das auch nicht so toll finden würdet, meidet den Zoo. Ich finde Zoos furchtbar und besuche nie welche, um die Gefangenen dort anzuglotzen und zu bedauern. Schade finde ich auch die einseitige Berichterstattung an dieser Stelle. Warum kam kein Tierarzt und kein Tierschützer zu Wort?

    Anna LilaAnna LilaVor Tag
  • Mir tun die Tiere in diesen Parks immer leid ! Da wird doch quasi keine Art wirklich angemessen gehalten , einfach weil das teilweise gar nicht möglich ist ! Finds schon lustig dass sich die Leute drüber aufregen wenn im Zoo Tiere verfüttert werden , aber wenn die zum eigenen Vergnügen in kleinen Käfigen gehalten werden ist es Okay ?! WTF ... Wenn Uns wirklich was an den Tieren liegen würde , würden wir Zoos einfach abschaffen !

    Maxl BraunMaxl BraunVor 2 Tage
  • Ein Zoo ist an sich eine schwierige Institution. Einerseits sensibilisiert er gerade junge Menschen für Natur und Tiere. Andererseits ist es halt einfach Tierquälerei, egal wie man es dreht.

    HammerBannHammerBannVor 2 Tage
  • Alle Zoos international schließen. So eine verdammte Tierquälerei. Außerdem sollte jeder, gänzlich auf Fleisch verzichten, das ist aber wieder ein anderes Thema. Grausame Gesellschaft. Ich schäme mich, in so einer ekelhaften Welt zu leben.

    MelvinMelvinVor 2 Tage
  • tolles video. wir sind oftmals komplett losgelöst von natürlichen abläufen (raubtiere essen andere tiere, wir servieren im zoo nur "thekenfleisch" und keine köpfe). ich finde das dänische modell sehr viel authentischer, lehrreicher, natürlicher und gesünder

    randomforrest9randomforrest9Vor 3 Tage
  • Die Entfremdung der Natur ist ein riesiges Problem unserer meist städtischen Gesellschaft. Umwelt- und Naturbildung beinhaltet eben auch das Töten von Tieren, die eben nur dadurch überleben. Wir müssen aufhören alles zu emotionalisieren: Wir können ein Tier schön und süß finden und müssen uns dennoch damit abfinden können, dass es sterben wird. In der Natur stirbt kein Tier mit vorheriger Betäubung und das ist okay so. Das ist Natur und so, wie wir alle grundsätzlich sind. Ich habe im Wildpark an der Flugwiese ausgeholfen und möchte Jäger werden. Es ist eben am Gesündesten für Greifvögel, Eulen und Falken, wenn die Nahrung Fell und Federn beinhaltet, so wie es in der Natur auch ist, daran sind sie angepasst.

    ArtCrafter 99ArtCrafter 99Vor 3 Tage
  • Bei Zoos geht es nicht nur um Belsutigung der Bevölkerung mit Äffchen. Wenn selbst der Kuckkuck zur bedrohten Tierart gehört, wird man sich einen Tages freuen seinem Kind vielleicht nochmal einen im Zoo zu zeigen. Sie tragen nämlich auch zur Arterhaltung bei

    4naloCannibalo's Reviews4naloCannibalo's ReviewsVor 3 Tage
  • Zoos tragen einen unglaublichen Teil zum Artenschutz bei.

    C4lipp0C4lipp0Vor 3 Tage
  • Inwiefern unterscheidet sich bitte ein Zoo von einem Gefängnis? Der Probant ist ohne eigenes Mitbestimmungsrecht eingesperrt, sieht sein Leben lang nichts als ein paar Quadratmeter, bekommt Essen zu fremdbestimmten Zeiten, darf nicht seinem natürlichen Fortpflanzungstrieb nachgehen... Der einzige Zweck:Unterhaltung für den Menschen. Tierarten sterben aus und neue bilden sich, das ist ganz normal, da braucht es keine menschliche Regulierung. Eisbären, Giraffen, Elefanten, etc. Leben in Europa? Der Mensch bevormundet sich gegenüber jedes Millimeters Land auf der Erde und gegenüber jedes Tieres, anstatt dankbar für diesen Lebensraum zu sein. Tiere brauchen keine absolute Sicherheit und Fremdbestimmung, das ist das gleiche, wie ein autokratisches Regime, was anderen die eigene Ideologie aufzwingen will. Tiere brauchen Leben und müssen ihren Instinkten folgen können, ansonsten werden sie nur verstört, wie Menschen im Gefängnis. Freiheit für alle

    Timon DunkelTimon DunkelVor 3 Tage
  • zoos? überflüssig wie die hoden vom papst

    mpsmpsVor 4 Tage
  • Genau mein Humor HAHAHAHAHA

    Robin GeningRobin GeningVor 4 Tage
  • 3:15 seid ihr eigentlich komplett bescheuert?!? Tiere fressen und werden gefressen!! Wie lost kann man sein🤦🏼‍♂️ 5:52 lost… mehr fällt mir nicht ein 🙄

    ChrisChrisVor 4 Tage
  • Sehr Krass , ein heikles Thema finde die Idee von den Dänen sehr gut aber manche Sachen muss man nicht machen.

    ksp_Peerksp_PeerVor 4 Tage
  • Nein man solle Zoos schliessen!!! irgendwann werden menschen auf und zurückschauen wie wir jetz auf die 80er und denken die schlimm es war tiere einzusperren!!!

    sarah seifertsarah seifertVor 5 Tage
  • Von mir aus können Zoos generell abgeschafft werden

    Kiki BrücknerKiki BrücknerVor 5 Tage
  • Dass man nur etwas liebt und schützt was man kennt ist Schwachsinn. Kinder lieben auch Dinos und haben nie einen gesehen. Ich Schütze Wale und habe noch nie einen gesehen. Viele Leute schützen auch allgemein den Regenwald ohne je in einem gewesen zu sein. Ich bin dee Meinung dass wir Zoos nicht zur Bildung benötigen. Auswildern tun Zoos auch nicht wirklich. Zoos sind einfach nur gewinngierige Unternehmen auf Kosten von nicht menschlichen und unschuldigen Gefangenen.

    ToziToziVor 6 Tage
  • Ich finde es toll dass man diese großen Rinder in Rumänien ausgewildert hat sowas sollte man öfters tun wenn es die Möglichkeit gibt

    Yuka YYuka YVor 6 Tage
  • Wir benötigen keine Zoos, sie geben überhaupt nicht das natürliche Verhalten von nicht menschlichen Tieren wieder, jede Naturdokumentation gibt da mehr Einblick und der Mensch lernt dort viel mehr. Die Bedürfnisse der nicht menschlichen Tiere können nicht beachtet werden. "Artgerechte" Haltung, eine nette Worterfindung, die in sich unlogisch ist. "Artgerecht" kann einzig und allein die natürliche Umgebung in Freiheit sein - alles andere ist niemals "artgerecht", sondern künstlich hervorgerufen. Ich selbst war auszubildender zum Tierpfleger und weiß, dass Zoos nur den Eindruck erwecken, die Gehege wären nach den Bedürfnissen der nicht menschlichen Tiere eingerichtet, wie hier zu sehen sind sie dies nicht und auch noch nie gewesen.

    M TM TVor 7 Tage
  • Ich finde Zoos schrecklich da ich es schöner finden würde wenn die Tiere frei leben könnten,allerdings ist es so das der Mensch sich so viel von der Erde einfach genommen hat das viele bestimmt keinen richtigen Lebensraum mehr hätten.

    Mie EkathrinaMie EkathrinaVor 7 Tage
  • Zoos müssen unbedingt abgeschafft werden! Das ist kein Leben. Jedes Lebewesen sollte frei sein. Hier rasten alle aus wegen des Lockdowns obwohl sie raus gehen können und freie Bewegung haben. Zootiere sehen nichts anderes im Leben als immer wieder die selben Gitter Jahre lang !!!! Nein zu Zoos!

    Darnelle R.Darnelle R.Vor 7 Tage
  • Schon komisch das die Menschen Tiere einsperren, um sie zu beobachten

    David LeuchterDavid LeuchterVor 8 Tage
  • 10:00 finde das geht dann doch zu weit. muss nicht jeder sehen.

    Holly MarshallHolly MarshallVor 9 Tage
  • waren letzt in wuppertal im zoo und die geparden da laufen wie zirkustiere einfach nur hin und her.... immer wieder die gleiche strecke, ohne pause man kann solche tiere nicht einfach einsperren

    Holly MarshallHolly MarshallVor 9 Tage
  • Ich war in meinem Leben 1 mal im Zoo - in der Grundschule auf einem Klassenausflug. Heute bin ich jeden Tag als Tierschützer aktiv und setze mich gegen die Gefangenschaft und Haltung von Tieren ein ... so viel zum Thema “man schützt nur, was man kennt” ...

    Lauri MeeLauri MeeVor 9 Tage
  • Eins sollte schon kritisch beurteilt werden, ein Zoo der "Von der hand in den Mund" (nicht auf die Goldwaage legen!!!!!!) Lebt bzw. schnell in eine finanzielle Kriese schlittern kann, muss nicht umbedingt sehr Teure Tiere halten (unterhaltskosten). Erst recht nicht wenn man nicht von Anfang an ein passendes Gehege bieten kann und den Fortbestand mit allem was dazu gehört nicht ohne zu zögern Finazieren kann. Viele "Zoo´s" sind aber auch ein großer Teil der Arterhaltungsstrategien und können, auch wenn nur einem Teil der besucher erfahren, ein bisschen Tier und Naturschutz wahrnehmung mitgeben. Das Schlachten von Tieren um Fleischfresser zu ernähren braucht garnicht Disskutiert werden. Es ist nicht nur normal sondern auch von der Natur so vorgehsehen. Ich finde es schade dass andere Länder so viel weiter sind. Obwohl wir doch in einer so vernetzten Welt leben.

    Nickel HerzNickel HerzVor 9 Tage
  • Bei Min 10:00 Standbild Meine Gedanken : GEil ! so bin ich auch aufgewachsen ! Mein Opa hat mir beim Schlachten genauso ein Tier gezeigt. Das ist sooo spannend. soo Lehrreich. 'Zwar nicht mit einem Löwen, aber verdammt wäre das cool gewesen ! So sollte jedes Kind aufwachsen bzw das sollte jedes Kind mitnehmen :) und dann die Aussage der Blonden Moderatorin. Ich kann ihre Reaktion und aussage überhaupt nicht verstehen. Aber vllt bringe ich einfach die Disney figur Simba nicht mit einem realen echten löwen in verbindung und kann dies von anfang an jegher Separieren. Ich stelle mir nicht vor das Simba geschlachtet wird. Ich kann mir auch nicht Vorstellen wie sich das ein Kind vorstellen solle. Ganz einfach weil ich es mir selbt als kind in dem alter von 5-9 jahren niemals gedacht hätte. Was sie töten simba ? Ich hätte mir einfach gedacht. Kann ich ein Zahn bzw die Zähne des löwen für eine kette haben ? Ich war auch kein kind das jemals an den Weihnachtsmann geglaubt hat oder Benjamin blümchen mochte :D . Jedes kind ist anders. Es gibt wahrscheinlich kinder denen das zu viel ist. und es nicht richtig wäre sie damit zu konfrontieren. Vor allem sie dazu zu zwingen. Aber es gibt auch genung kinder denen das einfach nur sehr gut tut. Für die das rundum eine Postive erfahrung ist. Die eltern sollten das gemüt ihres kindes kennen und es entscheiden. Was ich aber wirklich nicht verstehe, Warum das kulturell für Deutsche so ein Problem ist. Für mich sind erstmal menschen Aus Dänemark genauso Allmans wie Deutsche. kenn obwohl ich in deutschland Lebe die Kulturelle ausgangssituation einfach nicht woraus so eine meinung entstand und kann sie überhaupt nicht nachvollziehen.

    WTF DeutschlandWTF DeutschlandVor 9 Tage
  • schließt einfach alle Zoos

    Ela AvellanaEla AvellanaVor 10 Tage
  • Wenn wir dann den Tieren den Platz geben und lassen, dann waere es ja gut. Aber ich kenne unsere Politiker und ich kenne die Menschen, wir werden die Tiere dann dort bedrängen und töten!!!

    VictorVictorVor 12 Tage
  • "Brauchen"?! 😂 Außer Essen brauchen wir gar nichts.

    ItsNikoHimSelfItsNikoHimSelfVor 12 Tage
  • Das sind genau die selben Deppen, die Hochstände ansegen und sich Umweltschützer nennen.

    soma darkartssoma darkartsVor 13 Tage
  • Wildtiere gehören in die Freiheit. Find's fast schon lächerlich das man mehr wie das sagen muss oder es danach überhaupt noch eine Diskussion gibt!

    Matthias KlebesMatthias KlebesVor 13 Tage
  • Und diese Presse-Wichser, von den Milliardärsfamilien-Verlagen, welche häufig zu diesen Trophäen-Jâgern gehören, sollten besser die Fresse halten... Allerdings gesunde Tiere... gibt es keine alten Tiere???

    James BontJames BontVor 14 Tage
  • Vor 100 Jahren hätten wir diese Zoos nicht gebraucht. Da wir aber auch asoziale Subjekte in unserer ach so zivilisierten Gesellschaft dulden, sind diese heute eine Notwendigkeit, da es ansonsten bald keine freien wilden Tiere mehr gibt. Solange Trophäen-Jäger, Haifischflossen, Kavierfresser geduldet und nicht härtestens abgestraft werden, brauchen wir diese Zoos.

    James BontJames BontVor 14 Tage
  • Ich denke wie in so vielen Aspekten gibt es auch für unseren Umgabg mit Tieren keine direkte Lösung zum gerechten Zustand, denn dann würden diese Tiere in ihrer Natur leben dürfen,- doch definitiv muss sich gewaltig was tun, auf allen Ebenen im Sinne des Tierwohls und den Symbiosen der Natur.. mit dem Menschen. Danke für den Beitrag.

    Nina hierNina hierVor 14 Tage
  • Zoos schließen fände ich Super

    truth hurtstruth hurtsVor 15 Tage
  • Was ist ein Zoos?

    ArgonomorphArgonomorphVor 15 Tage
  • Schon allein die Trigger Warnung zeigt ja, wie weit wir uns von der Natur entfernt haben. Schön alles verstecken, was irgendwie unangenehm sein könnte. Aber dann Zoos mit der Begründung, die Kinder sollen was lernen.

    Mister XMister XVor 16 Tage
  • Es fehlt echt an wichtigen Themen in dieser einseitigen Doku: Die große Bewegung ist, nur heimische Tiere in Wildparks zu halten.

    Momo C' they-sheMomo C' they-sheVor 16 Tage
  • "Dieses elende, unmenschliche Pack, welches Zootiere schlachtet und an andere verfüttert! Hm, das Schnitzel heut' ist wieder richtig lecker. Und das für nur 1,16 EUR!" Ich fütter' meinem Hund dauernd Schlachtreste und da ist häufig ein Kopf mit dabei. Gruseliger als ihm beim Zerlegen zuzusehen finde ich, das in den Müll zu werfen... Auch ein super Zeichen des Respekts vor dem Leben: "Nee, bevor ich das mache, haue ich es lieber in die Tonne..."

    Papa ShangoPapa ShangoVor 16 Tage
  • Eine richtig informative Doku!

    JulesJulesVor 17 Tage
  • Die hat doch irgendwas am Abspann genommen und damit meine ich keinen Kaffee. So guckt man nicht "einfach so"

    Dein NameDein NameVor 17 Tage
  • lasst die Tiere dort in ihrem Lebensraum und beschützt sie dort es reicht wenn wir Sie über Dokumentationen sehen das ist doch schon Belästigung genug - leave the animals there in their habitat and protect them there it is enough if we see them through documentaries that is nuisance enough

    King Kornel82King Kornel82Vor 17 Tage
  • wir brauchen keine Zoos und sowieso haben sie viel zu wenig Platz die Tiere - we don't need zoos and anyway they don't have enough space for the animals

    King Kornel82King Kornel82Vor 17 Tage
  • Fox News trollt schon wieder

    Xzt TxzXzt TxzVor 17 Tage
  • Interessant, dass gerade die Amerikaner die Dänen kritisieren. Wissen die, dass sich Dänemark _deutlich_ weniger mit Gewalt und Mord auseinander setzen muss? Wenn dann sollten sie sich ein Beispiel daran nehmen und sie nicht kritisieren. Außerdem wissen die überhaupt wie deren Tiere gehalten werden damit sie als 1$ Steak in Walmart enden können?

    arctanarctanVor 18 Tage
  • Zoos sollten schließen! Diese Tiere gehören in die Wildnis!!! Ich finde das ist Tierquälerei! (Und bevor jemand was sagt: ich esse kein Fleisch)

    Elena BartoschElena BartoschVor 18 Tage
  • Kein Mensch braucht Zoos und artgerecht ist nur die Freiheit. Sperrt man keine Tiere ein, muss man auch keine komischen Diskussionen über Zootiere als Futter führen...

    TerrorHuhn™TerrorHuhn™Vor 18 Tage
  • Es ist wirklich erfrischend zu sehen wie ehrlich Dänemark mit seiner Bevölkerung umgeht. Man kann ja zu Zoos stehen wie man will (ich persönlich bin kein Fan) aber das hier ist immerhin ehrlich.

    Sascha SebastianSascha SebastianVor 20 Tage
  • wenn man sich die Kommentare mal anschaut sieht man, das die meisten nicht kapiert haben, dass der Mensch Gott spielt und Tiere wie Marionetten behandelt. Krank, wenn man das dänische Modell noch verteidigt!!

    Ibrahim KablanIbrahim KablanVor 21 Tag
  • Das was da in Dänemark passiert, ist absolut inakzeptabel, gut das es hier nicht so läuft, sonst hätte ich keinen Spaß mehr am Zoobesuch!

    Leimen SergaLeimen SergaVor 21 Tag
    • @L Sill Nein das tue ich nicht, aber eine gesunde Giraffe mit einem Kopfschuss zu töten da deren Aufzucht zu unbequem ist und Löwenbabys vor kleinen Kindern zu töten halte ich für absolut inakzeptabel und abscheulich!

      Leimen SergaLeimen SergaVor 20 Tage
    • Du bevorzugst eine unnatürliches Fressverhalten? Warum etwas künstlich beschönigen, wenn man im Zoo geht, um Tiere in möglichst natürlicher Form sehen zu können?

      L SillL SillVor 20 Tage
  • Zoo's sind Gefängnisse für Tiere und gehören abgeschafft

    Alienshake66Alienshake66Vor 21 Tag
  • Absolut lächerlich, dass es einen Shitstorm gibt, wenn Löwen in Zoo Giraffen fressen, aber es offenbar kein Problem zu sein scheint, dass Tiere in Zoos gehalten werden. Es ist schlimm schlimm schlimm, wenn Löwen eingeschläfert werden, aber sonntags gibt es Braten...

    Zimt ZuckerZimt ZuckerVor 22 Tage
  • An diesem Anatomieunterricht hätten auch viele Interesse, wenn es Menschen wären, die dafür getötet werden würden. So sind Menschen , erinnern wir uns an die römischen Spiele. Es sind die schlechtesten Eigenschaften des Menschen (empathieloses Erlebnis- und Sensationsbedürfnis), die hier kultiviert werden. Genau dies tun auch die Zoos und leider wird dies in diesem Beitrag kaum oder nur sehr eingeschränkt und scheinbar hoch tolerant beleuchtet, nämlich bei kompletter Ausblendung der geopferten Tiere. Es ist nicht solange her, da wurden auch Menschen mit anderer Herkunft in Zirkussen und Zoos vorgeführt. Das Argument, so etwas diene dem Schutz, ist objektiv unsinnig, eine Ausrede.

    GleichklangTeamGleichklangTeamVor 23 Tage
  • Was für dumme Kommentare ich hier sehe. Nur weil man gegen Zoos ist, heißt es doch nicht gleich, dass man Fleisch ist. Man kann auch gegen Zoos sein UND vegan leben

    Hallo HalloHallo HalloVor 23 Tage
  • Als in Dänemark lebender kann ich nur sagen, dass es in Dänemark nicht unumstritten ist. Vor allem bevor die Giraffe Marius um getötet wurde gab es recht große Proteste. Das in Odense Pferde verfüttert werden liegt an Spenden. Oft werden Tiere, die so oder so getötet oder geschlachtet worden wären an den Zoo gespendet, und somit verfüttert. Wären die verfütterten Tiere nicht sowieso zum sterben verdammt, wären Proteste gegen die regelmäßigen Pferdeverfütterungen wahrscheinlich auch wieder sehr groß. Die Menschen mögen es halt nicht, wenn Tiere, die sie sehen und mögen geschlachtet werden. Es macht für die meisten Menschen vom Gefühl her halt ein Unterschied, ob es heißt: "Besitzer gestorben und Nachfahren spenden das Pferd an den Zoo, um es dort den Löwen zu verfüttern, da das Tier sonst regulär geschlachtet und zu Hundenahrung u. ä. verwandelt werden würde" und "Süßes anderthalb jähriges Fohlen, - hier Namen einfügen -, umgebracht und an Löwen verfüttert"

    HonkHonkHonkHonkVor 23 Tage
  • Es sollte überhaupt keine wildtiere in zoos geben dann gäbe es das problem auch nicht

    Yolanda GodlifeYolanda GodlifeVor 24 Tage
  • Der Lebensraum sollte nicht nachgestellt/gefangen werden (; Ab in ihren natürlichen Lebensraum wo Wilderei schwer bestraft wird!!!!

    L lL lVor 24 Tage
  • Die sollten frei gelassen werden wie sonst überall wir sind wieder die einzigen dummen die in den Zoo rennen xD xD lächerlich

    L lL lVor 24 Tage
  • Artgerecht ist nur die Freiheit!

    tea atea aVor 24 Tage
  • Hört erst mal auf den Tieren Namen zu geben. Was soll das Marius das ist ne Giraffe.

    Arijan 108Arijan 108Vor 24 Tage
  • Ihr macht die nette Warnung bei den expliziten Bildern, aber die Entwarnung fehlt leider. Ich gehöre zur „das will ich nicht sehen“-Fraktion 🙈

    Maike Viana de OliveiraMaike Viana de OliveiraVor 25 Tage
    • In der Beschreibung sind Time Codes zum Vorspulen.

      Antonius Nies - Komponist, Pianist & OrganistAntonius Nies - Komponist, Pianist & OrganistVor 22 Tage
  • Sry, Löwen fressen Fleisch.... das schön zu reden ist sinnlos. Was zur Hölle ist passiert dass man das verstecken muss? Ich persönlich finde den Ansatz der weiterverwertung gut... so ist der circle of life

    Madelaine YassinMadelaine YassinVor 25 Tage
  • Wie wäre es mit einem Ultra-Riesen Zoo für ganz DE wo die Tiere auf mehrere Hektar ganz für sie natürlich leben können und zur Auffindung mit Trackern asgestattet werden, damit die Menschen immer noch den edukativen Wert haben können?

    Vorname NachnameVorname NachnameVor 25 Tage
  • Bei der Aufregung über die Schalchtung der Tiere stelle ich mir vor, ob es gut wäre "Nutztiere" in Zoos zu halten, wenn den Menschen die Tiere dann plötzlich so wichtig werden...

    Vorname NachnameVorname NachnameVor 25 Tage
  • Und ich Frage mich warum man die Tiere vorher Schlachtet und Nichten Löwen die Giraffe reißen lässt???

    Silas GurskiSilas GurskiVor 25 Tage
  • Krank speziesismus

    Dieter VollhorstDieter VollhorstVor 25 Tage
  • Einfach nur traurig. So ein großes Tier in einem so kleinen Gehege...

    TummelwieseTummelwieseVor 25 Tage
  • Weg mit den Zoos

    TummelwieseTummelwieseVor 25 Tage
  • Zootiere leben immer im Lockdown! Sie sind umgeben von Gittern, Glasscheiben und Zäunen.Macht euch nichts vor! Sie haben die gleichen Gefühle wie wir Menschen, kennen aber nicht unsere Sprache.. Brauchen wir das? P.S. Ich lebe seid drei Jahren vegan,und es geht mir damit sehr gut!

    Kirsten BartschKirsten BartschVor 25 Tage
  • Wow und der einzige dänische Zoo, in dem ich war, hat seine Tiere vegetarisch ernährt. Das war dann wohl ein Statement gegen diese Tötung. Schade eigentlich, ich halte den dänischen Weg für besser.

    gar keinengar keinenVor 26 Tage
  • Tiere raus und Menschen rein. Scheiße oder? Lieber anders rum

    Holla DieWaldfeeHolla DieWaldfeeVor 26 Tage
  • Nur so kann man was über die echte Welt da draußen lernen. Diese heile Welt Idee is so ein Hirnriss 🤦‍♂️

    GuidoGuidoVor 26 Tage
  • 17:43 erstmal gedacht Sie würde mit dem Affen Skypen

    Vincent GordonVincent GordonVor 26 Tage
  • Warum hat man die überflüssie Giraffe nicht einfach in Afrika ausgewildert oder an einen anderen Zoo verkauft?

    KaugummiMannKaugummiMannVor 26 Tage
  • ^Hinter diesem doch eher boulevardesquen Titel versteckt sich eine sehr gute Reportage. Ich glaube aber nicht, dass das Dänische modell, sich so schnell in Deutschland durchsetzt. Dänemark ist eine deutlich ruralere GEsellschaft, als Deutschland, in dem der Strom halt aus der Steckdose und das Essen aus dem Supermarkt kommt, da ist man mit dem bäuerlichen Leben und den weniger Fotogenen bestandteilen dieses doch eher vertraut.

    Civis HamburgumCivis HamburgumVor 27 Tage
  • Ich bin das lezte mal vor 17 Jahren im Zoo gewesen. Ich möchte mir keine Tiere hinter Gittern anschauen. Was Dänemark da macht kann ich irgendwie nicht verurteilen. Im Sinne von wir züchten und das was wir nicht brauchen wirs geschlachtet, aber was das fressen angeht ist es was ganz normales. Und genau das ist es warum ich Zoos nicht mag. Die Menschen wollen süßen tolle große Tiere sehen. Aber das was sie fressen oder wie will keiner sehen und wenn sie es sehen schreien sie und verurteilen. Nein ein Löwe frist keine Gänseblümchen verdamte scheiße ja er frist ne Giraffe oder Gazelle oder was sie gerade von den löwinen gejagt bekommen haben und bein da fließt dann auch kein Honig sondern Blut....... manche sachen sollte man in der Natur lassen u d wenne es da hilfe benötigt dort bieten.

    Finchenmaus88Finchenmaus88Vor 28 Tage
  • Ich frage mich hierbei viel mehr, was ist in 10 jahren überhaupt noch erlaubt? Ich finde die dänische Vorgehensweise allerdings besser als die deutsche. Zoos sind unteranderem zur Bildung da. Nur zur Unterhaltung Tiere halten war ein mal. Es ist ein kritisches Thema keine Frage.

    JameloJameloVor 28 Tage
  • Tiere gehören in ihr natürliches Habitat PUNKT Wie krank der Mensch ist, dass wir überhaupt darüber diskutieren, ob es richtig ist einen Löwen oder einen Eisbären einzusperren, geschweige denn zu schlachten. Capitalism at its finest. Und die Ausrede zu nutzen „Ja, die Tiere sterben doch in ihrem natürlichen Habitat“....Jeezus

    sanismallssanismallsVor 28 Tage
  • Das Konzept Zoo ist für mich einfach überholt. In Zeiten ohne Internet verstehe ich den Ansatz exotische, oder besondere Tiere zu präsentieren und so dem Menschen die Natur näher zu bringen. In Zeiten von BBC Dokus und 4 oder sogar 8K Filmen, müssen Eisbären und Löwen einfach nicht in Käfigen gehalten werden.

    Jerry FletcherJerry FletcherVor 29 Tage
  • Schade, dass sich die meisten Kommentatoren hier eher daran aufgeilen zu scheinen, dass sie im Gegensatz zu den Kritikern keine Doppelmoral an den Tag legen, statt sich mal mit der eigentlichen Frage zu beschäftigen, ob die Existenz von Zoos ethisch zu vertreten ist. Man kann nicht alles mit Bildung und Präservation rechtfertigen, nur weil der Mensch immer noch denkt, das Zentrum des Universums und alles Lebens zu sein und denkt, die einzige Entität mit Interessen auf dieser Welt zu sein.

    elvedaelvedaVor 29 Tage
  • Wir sehen keine "Tiere in Echt!" sondern "in Käfige"!

    Das GegengiftDas GegengiftVor Monat
  • Interessanter Beitrag. Die schlimmsten Bilder sind eigentlich die, des früheren Umgangs mit dem Uranutan Baby.

    linestein 1.4linestein 1.4Vor Monat
  • Ich sehe monke, ich klicke

    Military HistoryMilitary HistoryVor Monat
  • Unerhoert, Panda-Babys an Knuts Vater zu verfuettern!

    fsfxfsfxVor Monat
  • Wie geil pferd jetzt heulen die ganzen weiter rum die reiten aber Pferde Salami schmeckt eins a

    PainFromHell #gamersyndromPainFromHell #gamersyndromVor Monat
  • Funk abschaffen

    SmeedySmeedyVor Monat
  • 5:45 Die amerikanische Moderatorin hat ja nicht mehr alle Tassen im Schrank

    MrAwesome84MrAwesome84Vor Monat
    • Die ist reif verfüttert zu werden die Alte.

      ViruXViruXVor Monat
  • "Man schützt nur was man kennt" stimmt halt schon. Vielen ist es ja zB egal, ob wenn sie Schwein oder Huhn essen, aber Hund oder Katze können sie sich nicht vorstellen - eben die Art Tiere, mit denen man eine emotionale Verbindung aufbaut.

    Blood, Sweat and Smeraldo FlowersBlood, Sweat and Smeraldo FlowersVor Monat
    • Ich kannte den Satz vorher nicht, aber finde dass er meißtens zutrifft. War total überrascht davon

      PattyPattyVor 19 Tage
  • 2:52 Ein Zoo schlachtet Tiere um sie zu verfüttern? Da muss die Lage echt hart sein, wenn Nahrung für das Tier teurer ist, als der Prozess der Schlachtung eines anderen Tieres, was dann erst noch zum Verzehr für ein anderes Tier vorbereitet wird. Das Thema ist für mich recht einfach, ein gesundes Tier, für das man dir Verantwortung als Zoobesitzer hält, wegen Platzmangel oder finanziellen Problemen zu töten ist moralisch falsch. Wenn man sich Kinder nicht leisten kann, dann sollte man auch keine auf die Welt bringen. Fremde Jungtiere einschläfern und es dann noch Kleinkindern zeigen ist sogar schon pervers, dann kann man einem Kind ja gleich noch viel mehr zeigen. "Guck mal Tim, da ist der Simba von deinem letzten Besuch, der wurd jetzt umgebracht, der Zoo hatte zu wenig Platz" Das ist krank.

    Ol PoOl PoVor Monat
  • Um Auszusterbene Arten zu erhalten sind Zoo‘s sehr gut und ob die jetzt eine Zoo Kuh, Ziege oder Esel essen oder nicht in echten Leben essen Eisbären Pinguine und Löwen Zebras. Solange man die Zucht unterstützt und die Tiere nicht ohne einen vernünftigen Grund tötet ist alles was das Thema angeht oke. Keine Ahnung bin auch kein Experte und ist meine ehrliche Meinung dazu. Finde Zoo‘s lassen ein lernen und immer wieder funkeln in den Augen erschaffen.

    DvcofofficialDvcofofficialVor Monat
  • 'murica🤣🤣🤣

    A GA GVor Monat
  • Unnötige Frage...natürlich braucht es keine Zoo’s. Wozu auch, sind nicht lebensnotwendig und Tiere gehören nicht eingesoerrt. Zoo’s sollten strafrechtlich verfolgt und geschlossen werden.

    Beqir FetahiBeqir FetahiVor Monat
  • ich habe mich schon immer gefragt warum zoos legal sind, das ist einfach pervers, wie wir tiere in gefängnissen anglotzen und aus ihrer natürlichen umgebung reißen... der mensch denkt, er kann alles und jeden kontrollieren, wenn er die mittel dazu hat

    Death MetalDeath MetalVor Monat
  • Zoo ist halt Tier Paradies.

    NkhNkhVor Monat